Utstillingen/Die Ausstellung

Denne gangen først på tysk./ Diesmal das Deutsche zuerst.

Die Festung, in der die Ausstellung (nun wohl zum letzten Mal) stattfindet. Dahinter ist nur noch das Meer/
Festningen, plassen der utstillingen varer – sannsynlig siste gangen. Bak ligger havet:

ausstellung1
Im Untergeschoss eine kleine Ausstellung von Kinderbildern, sowie von dem Künstler der das Ganze 1977 zum ersten Mal organisiert hat. Außerdem – sehr wichtig in Norwegen – der obligatorische Waffelstand und Sitzplätze.

Oben dann die Hauptausstellung. Ich bin ehrlich gesagt etwas enttäuscht, hätte ich von den Organisatorinnen doch etwas mehr Händchen fürs Ausstellen erwartet. So hingen Fotos neben Aquarellen anderer Künstler, weil vielleicht kein Platz mehr auf der Rückseite war oder viel schlimmer, alle Kunstgegenstände wie Schmuck, Textiles, Skulpturen waren bunt gemischt, eine Struktur nicht zu erkennen, geschweige denn der Stil oder die Entwicklung der Künstlerin (alle Ausstellungsstücke sind mit Nummern versehen, so kann man im Katalog sehen was von wem ist.).
————–
I underetasjen en liten utstilling med barnebilder, pluss kunstneren som har startet hele greia i 1977. I tillegg – veldig viktig i Norge – seteplasser og obligatorisk: vafler.

Oppe holder hovedutstillingen til. Er litt skuffet, hadde vorventet litt mer peiling av ‚hvordan lages en utstilling‘ av organisatorene. Spesielt etter så mange år. Fotografier ved siden av akvareller, kanskje det var ikke plass på andre sida. Enda verre: alle gjenstander som smykker, tekstil, keramikk ble blandet uten system, uten struktur. Umulig å se stilen eller utvikling av kunstneren (alle gjenstander er nummerert, du kan ser i katalogen hvem som gjorde hva).

ausstellung2

Meine Dinge zuerst: Zwischen den großen Quilts hängen Acrylbilder, meine Taschen sind hingeworfen und sehen dabei total albern aus, ganz sicher nicht nach Kunst (die Puffs sind nicht meine). Der rote Wandquilt zusammen mit allerlei rotem und die Sternendecke unter buntem Allerlei in Glas. Nein, Kunsthandwerk ist das so nicht mehr, nur noch Handarbeit finde ich.
————-
Mine tingene først: Mellom de store quiltene henger acrylmalinger, veskene ble slenget på plassen og ser helt latterlig ut, ikke kunst i det hele tatt (putene er ikke mine). Det røde veggteppe sammen med forskjellige røde ting, stjerneduk blandet med annet i glass. Neida, kunsthåndverk er ikke det, bare håndarbeid synes jeg.

ausstellung3

ausstellung4

ausstellung5

ausstellung6

ausstellung7

Aber es gab drei Künstler, die haben mir wirklich gut gefallen. Zum einen habe ich ein Herz für kleine Frauenskulpturen, bzw. generell mag ich Figuren gerne.

Dann gab es ein ganz tolles Bild in Acryl, das Mädchen da, wirklich gut getroffen und im Gegensatz zu vielen anderen Bildern stimmen alle Proportionen.

Und die Häuser sind sehr gut getroffen, aus den Augenwinkeln dachte ich auf ein paar Meter Entfernung es handelt sich um Fotos.
———————-
Men så var det tre kunstner jeg likte veldig godt. Jeg har et hjerte for små kvinne-skultpurer, eller jeg liker i det hele tatt figurative kunst.

Så finnes det et kjempekult acrylbilde av ei jente. Veldig gode proporsjoner i motsetning til mange andre bilder.

Og flere hus som er veldig gode. Først – utfra noen meter avstand – tenkte jeg først det er fotografier.

ausstellung8

ausstellung9

ausstellung10

Sagen wir mal so, es ist eine interessante Erfahrung. Kann man wiederholen, muss man aber nicht. Wenn es sich noch mal ergibt, gerne, wenn nicht sterb ich auch nicht.
In jedem Fall finde ich, ich liege qualitætsmäßig im Mittelfeld. Des Herzliebstenquilt und der rote Quilt stechen hervor, die Taschen und alles andere hätte ich mir sparen können mitzunehmen. Die wären zwar als Beiwerk okay gewesen, aber nicht so wie sie jetzt präsentiert werden. Wieder was dazugelernt. 🙂
—————–
For å i det sant, det er en grei erfaring å være med på noe sant. Kan en gjøre igjen, men må ikke. Hvis sjansen komme engang til sier jeg ikke nei, men jeg dør ikke hvis det ikke bli noe mer.
I hvert fall synes jeg jeg ligger i midtfeltet når det gjelder kvalitet. Det store teppet og det røde veggteppet stikker positivt ut, veskene kunne har blitt hjemme. I hvert fall på den presentasjonmåten. Har lært noe ut av det. 🙂

Kommentare sind geschlossen.