verdöst

Mist verfluchter. Ich wollte doch soviel heute machen, aber der Regen hats verhindert.

Den Vormittag verschlafen, den Nachmittag verlesen mit ‚Das flammende Kreuz‘ und dem Essen von 1 Kilo Weintrauben und einem Pfund Erdbeeren. Dann noch zwei Stunden geschlafen und nur wach geworden, weil jemand zum Mitbewohner wollte und es lautstark ‚hallo‘ rief.

Jetzt halte ich mich mit etwas Cola wach und versuche verzweifelt zu sortieren, was ich jetzt alles noch machen muss/will/soll.

Ich hab mir überlegt, dass ich quasi zum Abschied einigen meiner Jungz gerne was schenken möchte. Weil wir ja doch sicher nicht alle wiedersehen. Also eigentlich möchte ich gerne Ralf, Eike, Torsten und
David was schenke. Eike bekommt den ‚Luft-Hocker‘, der zu meinem Sessel gehört. Weil einen Sessel hab ich auf seinen Auftrag hin bestellt, kriege aber keinen Hocker dazu, vor allem schon nicht beflockt.

Und da ich den nicht wirklich brauche…

Ralf werde ich ein Buch bestellen, auf norwegisch die Geschichte über Frithjof Jansen oder wie dieser Polarorscher hieß. Den kennt er und dann kann er das hoffentlih auch lesen. Ist für Norwegisch-Anfänger.

Hm. David? Liest auch. Ist Rettungssani und Raumaustatter. Fällt mir aber gerade noch nich wirklich was zu ein. Und für Torsten weiß ich auch nix. Aber kommt schon noch, ich hab ja noch ein paar Tage. Und ich
mache doch so gerne Geschenke .-)

Jez muss ich mich doch endlich mal anplünnen und was sinnvolles tun.

Kommentare sind geschlossen.