verlesen

Ein völlig verlesenes Wochenende, nur kurz unterbrochen von einer Arbeitsstunde wg neu angekommener Kandidaten.
Irgendwie ändert sich das Wetter oder was weiß ich, jedenfalls hab ich dieses WE nur geschlafen und gelesen.
Und da ich immer noch nicht den letzten Teil von Harry Potter gelesen habe – liegt schon seit Weihnachten im Regal – und also immer noch nicht weiß wie es ausgeht…hab ich mich seit Donnerstagabend durch die ersten 4 Bände gelesen. Nun kommt der 5. und langweiligste Teil, aber auch das werde ich überstehen *gg*. Ziemlich lange her, dass ich den gelesen habe und hatte schon ziemlich viel vergessen.

Draußen ist eh nicht so das Wetter, ziemlich kalt ist es geworden, jetzt gerade sind es keine 10 Grad.

Lily geht es schon wieder besser. Wir waren ja vorletzte Woche beim TA wg nicht mehr fressen usw. Tja, ich bin um viele tausend Kronen ärmer und das Tierchen hat eine Gallengangentzündung. Klasse. Erklärt jedenfalls wieso sie nichts mehr gefressen hat und nur nur noch Galle gespuckt. Ich dachte ja eher wieder an Zahnprobleme, wäre vermutlich auch billiger. *seufz*. Und ja, es gehört zu den Krankheiten, die wieder komplett gut werden. Wenigstens ist die Tierärztin von der ehrlichen Sorte und sagt, wenn es irgendwann eine Krankheit ist, die nicht wieder komplett ausheilt sondern chronisch wird oder unheilbar ist, dass sie mir dann ehrlich Bescheid gibt. Dann ist ableben besser als endlos behandeln. Jedenfalls kriegt Lily nun einmal am Tag 2ml einer Paste aus der Tube – sieht aus wie Nivea-Creme, lässt sich aber leicht in die Katze befördern und zusätzlich 1,5 Tabletten eines cortisonhaltigen Medikamentes, welches auch bei Entzündungszuständen am Menschen benutzt werden kann.
4 Wochen lang. Argh. Bisher hab ich die Tabs in 1,5 ml Wasser ausgelöst und mit der Spritze in den Katzenmund befördert. Funzt aber nicht mehr so, Lily weigert sich jetzt das Zeug zu schlucken und lässt die Hälfte wieder aus dem Mund rauslaufen.
Ich muss mir was Neues einfallen lassen. Hm. Vielleicht auflösen in Fleischbrühe? Oder Katzenfeuchtfutterbrühe? Was tut Frau nicht alles, so als Katzenpersonal.

Arbeitstechnisch wird es hoffentlich jetzt entspannter, eigentlich sind fast alle im Lot, fehlt nur noch ein Führungszeugnis.
Der Juli wird in jedem Fall verhältnismäßig ruhig, man merkt jetzt schon, dass viele Ferien haben. Da kann ich dann endlich mal den Rechner entrümpeln. Ansonsten verschwinden meine Kandidaten quasi, der eine ist übernommen worden, der andere rausgekauft und der dritte krank. Bleibt außer den Fahrern noch einer übrig. Aber egal, wird alles schon. Montag fängt die neue Kollegin an, ich bin ja mal gespannt.

Im Übrigen plagt mich noch das ein oder andre, was hier aber nicht hingehört und eigentlich auch nicht sooo wichtig ist. Auf der einen Seite ist es schon schön, ‚da draußen‘ Mitleser zu haben, also quasi ein Publikum, andererseits finde ich die wachsende Anzahl etwas erschreckend und ich habe das Gefühl, ich kann nicht mehr alles sagen, was ich möchte. Darüber hinaus muss ich unbedingt in diesem Sommer mal die neue HP in Angriff nehmen. Total peinlich, dass man jetzt schon über ein Jahr nicht mehr regulär über sonne-im-sinn kommen kann, weil dort nur ein log-in vom Webseitebaker ist. Ich hab null Plan mehr von der Materie und der Tag hat verdammt zu wenig Stunden. Dabei ist mir das eigentlich wichtig.
Gerade das Thema Datensicherung. Hab endlich mal wieder ein gemacht. Und prompt ist nach dem letzten Autoupdate vom Firefox mal wieder der Lesezeichen Ordner komplett leer und ich kann keinen aktuellen finden (gut, so wird man auch allerlei Schrott los, der sich so über die Jahre angesammelt hat, aber trotzdem lästig). Und mein Emailprogi Thunderbird hat nach einem Komplettabsturz alle Daten inkl der Konten verloren. Nach einem schnellen Aktivieren des Outlook (ist eh das einzige, was mit dem Mobiltel synchronisieren kann)…hab ich übersehen, einzustellen, dass Kopien der Mails auf dem Mailserver bleiben sollen. Und wenn jetzt was abstürzt und im Datennirvana verschwindet…bin ich echt am Arsch. Grummel.
Es gibt Sachen, die sind einfacher aufzuräumen als die Datenwelt. und vor allem hab ich derzeit gerade keine ZEIT um mich stundenlang mit dem Mist rumzuplagen. Freiwillige vor 🙂

Kommentare sind geschlossen.