verregneter Freitag und zuviel Besuch

Unser Besuch hat gestern seinen Mietvertrag für seine Wohnung unterschrieben und zieht heute aus. Ich bin schwer erleichtert.

Leider habe ich keine Gelegenheit mal wieder in meinem eigenen Bett zu schlafen, weil E. nämlich schon in der Reihe steht. E. arbeitet seit kurzem auch hier im Süden und sollte eigentlich die ersten Wochen jetzt bei einem Kumpel übernachten. Aber dessen norwegischer Vermieter hat voll den Aufstand gemacht, von wegen in der Wohnung darf nur einer wohnen (ich wüsste nicht, was den Vermieter T. sein Besuch angeht, aber naja) und T. lässt sich das gefallen. Weswegen E. also rausgeschmissen wurde vom Vermieter und wir dann gestern zu viert waren. Ich geh in die Knie. Aber was willst machen. Kann ja schlecht im Auto schlafen. E. ist mit Sicherheit pfiffiger als der letzte Besuch, aber so ganz hat er die Vergabe von Wohnungen hier auch noch nicht begriffen. Lange überlegen ist hier nicht. Dazu ist die Nachfrage zu gross und das Angebot zu mau. Aber najo. Geht schon noch etwas und in zwei Wochen fahr ich ja nach Deutschland. Wobei ich noch keine Fähre gebucht habe. Argh. Und an dem Datum, wo ich fahren will, geht keine frühe Fähre, das weiss ich bereits.

Aber wird schon. Die Onlinebuchung der Colorline hat gerade leicht technische Probleme. Eine Abfahrt ist weggefallen und deswegen ist der ganze Tag plötzlich gesperrt.

Es regnet endlich. Ich hoffe noch den ganzen Tag und morgen. Wir kønnen das echt gebrauchen. Nur Sonntag hätte ich dann gerne schønes Wetter zum rausfahren. 🙂

Gar nicht anspruchsvoll ich weiss.

Vor allem møchte ich gerne mal wieder einen ganzen Tag ganz alleine im Haus sein. *träum *

Kommentare sind geschlossen.