Voller Tag gestern und heute

Gestern um 9 Uhr zu Kikki nach Grimstad gefahren, bis 15 Uhr Einführung an der Longarmmaschine gehabt.
Spannend aber anstrengend.
Diverse Male Panik geschoben, z.B. das erste Mal als der Unterfaden alle war, beim Arm hochreißen statt an den Stoppknopf an einen anderen erst gekommen, daraufhin ging dann die Maschine Amok und stoppte NICHT.
Nadel gebrochen, kleines Loch im Quilt, Kikki etwas sauer, ich gefrustet.
Danach gings dann besser.
Selber Oberfaden und Unterfaden gewechselt, immer fein den Stoppknopf gefunden, Einstellungen gemacht wie z.B. den Nullpunkt einstellen, Muster wieder an die richtige Stelle zum Weiternhähen einstellen usw.
Für die letzten beiden Musterreiehen ganz alleine gewesen, den Quilt (2,3×2,5m) selber von der Maschine gebastelt und VOLL STOLZ gewesen.

Danach 15.15 h an der Uni ein Vortrag bis genau 17 Uhr, dann von 18-20.30 h noch schnell arbeiten gewesen.
———————————–
Heute von 10-18 Uhr im Stoffladen, dabei echt geschuftet, ein paar kleinere Regale umgebaut, dann das 6-etagige Schwerlastregal von allen Rollen befreit *stemm*, alle 12 Spanplattenböden entfernt, die Querträger ausgebaut und dann 7 Etagen wieder eingebaut, Platten wieder rein und Feierabend.
Mächtig geschwitzt und kaputt, aber zufrieden.
Danach mal beim Mann vorbeigeschaut und gequatscht.
———————————–
Morgen ähnlich, von 11-20.30 Stoffladen.
reue mich schon auf eine kurze Schicht am Freitag und FREI am Samstag, jippi. 😀

Kommentare sind geschlossen.