Vom Osloer Flughafen

Ich lunger hier jetzt so rum und warte auf meinen Flug, der in zwei Stunden am anderen Ende geht.
Und dachte, ich nutze die Gelegenheit für ein bisschen Gelaber im Blog.
Über meinen Zuhause-DSL-Account hab ich mich nun ins Netz gewählt, ich bin schon irgendwo fasziniert, was technisch mittlerweile alles so machbar ist.

Vorhin hatte ich einen kleinen Anfall von ‚Meine Kreditkarte ist weg‘-Panik, weil sie nicht am gewohnten Platz in meiner Geldbörse steckte. Ich hab dann beim Wandererheim nachgefragt, die hatten sie nicht (damit hatte ich dort heute morgen bezahlt) und hatte dann gerade den Sperrdienst der Kartengesellschaft am Ohr, als ich gedankenverloren in meine rechte Jackentasche greife und sie plötzlich in der Hand habe. Super. Völlig umsonst ne Herzattacke gehabt und alles verrückt gemacht. Keine Ahnung, wie sie da hinkam, hab sie wohl nicht ordentlich weggesteckt.

Irgendwie wird der Rechner derzeit immer sehr schnell warm auf der Unterseite, andererseits läuft er ja auch jeden Tag viele Stunden.
Hatte schon mal kurz an ein Kühlelement gedacht *lol*.

Der Kurs war okay, viel gelernt, viel selber noch zu erarbeiten. Irgendwie aber auch frustierend, denn von 5en sind 3 bereits selbstständig, teilweise mehrere Jahre. Alter: um die 27 Jahre alt.
Deren Lebenswelten drehen sich doch irgendwie anders als meine…hatte nicht unbedingt viel mitzureden.
Freue mich aber schon auf die zweite Sammlung und habe auch den Aufenthalt in der Jugendherberge/Wandererheim sehr genossen. Ich mag einfach diesen Trubel, die relativ einfache Unterkunft, die Menschen aus verschiedenen Nationen.
Gut, den Schnee hab ich weniger genossen, ich bin froh, dass bei uns nicht mehr so viel liegt.

Hier im Flughafen den Ansagen zu lauschen ist sehr erheiternd. Permanent werden irgendwelche MÄNNER aufgerufen, die nicht am Gate sind. Kundenservice ist ja schön und gut, aber ich finde, man muss Leute die es nicht gepeilt kriegen, nicht 7mal aufrufen. Zweimal reicht und wenn die dann nach 3 Minuten da sind, dann geht eben das Flugzeug ohne sie. Pech gehabt.
Der Zug würde ja auch nicht warten. Aber nicht mein Problem, ich werde mich jedenfalls nicht verpeilen, sitze mit Blick auf die große Tafel.

Ich werd jetzt noch mal auf diversen Foren stöbern und dann noch ein bisschen Leute gucken. Bzw. mich 14 Gates weiterbewegen.

Kommentare sind geschlossen.