Von 75 auf 25

Genauer gesagt von 75 cm im Dezember 2007 auf 25 mm im Oktober 2009.

Wollte schon länger mal wissen, wie ich ohne Haare aussehe, aber trau mich doch nicht. Aber den Haarschneider auf 25 mm zu setzen, weil mich das Oberhaar nervte, tja…einmal ausprobieren muss sein.

Eigentlich hatte ich früher schon so kurze Haare, jedoch hab ich mich noch nie von meinem Stirnhaar getrennt. Jetzt weiß ich auch wieso *rofl*.
Ist verdammt kalt auf der Stirn so ohne Haare die da hängen.

Jetzt hab ich nur noch meine Naturhaarfarbe und jetzt bin ich zufrieden. Jetzt können die Haare wieder wachsen. Auf der Stirn möglichst schnell, immer kann ich diese den Winter über ungehemmt unter einer dieser Deppenmützen verstecken.

Das schöne am Älterwerden ist doch, dass man einfach so rumlaufen kann wie man will und sich einen Dreck um die Meinung anderer kümmern kann. Kein Modediktat oder sonstwie (nicht, dass ich dem jemals gefolgt wäre *lol*).

haarelang

haarekurz

Ach ja, der Herzliebste findet es amüsant und nennt mich Borsti (Wer im Glashaus sitzt….seine eigenen Haare haben den 9 mm-Winterschnitt, gegenüber dem 6 mm-Sommerschnitt).

Und die Ähnlichkeit mit meiner Familie ist nun definitiv nicht mehr abzustreiten. Mamas Augenpartie, Papas Gesichtszüge und auf einem anderen Bild sehe ich nun irgendwie aus wie mein Bruder *breitgrins* (der vermutlich eh meint, ich hab einen an der Waffel *rofl*)

Gespannt werde ich die nächsten Monate den Wachstumsprozess beobachten, meine wachsen glücklicherweise recht schnell.

Kommentare sind geschlossen.