von halb 10 h morgens bis halb 2 h nachts – Tagestour im Sørlandet, Teil 1

Vorgestern beschlossen, den freien Freitag zu nutzen und mal ein bisschen rauszufahren. Je nach Wetterlage, wollten wir spontan reagieren.

Wir haben dann wegen des Regens dem Setesdal Mineralpark, eine gute Stunde nørdlich von Vennesla, einen Besuch abgestattet. Superschøn. Ich mag Mineralien recht gern begucken und Ralf sammelt eh welche. Das Museum ist entstanden, weil ein privater Sammler nicht aufhøren konnte mit Sammeln *gg*. Die Ecke um Evje/Iveland ist bekannt für das reiche Vorkommen an Mineralien, besonders Feldspat in rosa und weiss und Nickel. Die liefern von hier auch Porzellangrundstoff und bisher wurden über 30 Tonnen Beryll gefunden und verschickt.

Mir gefiel dieser Stein am Besten, der ‚Køniginstein‘. Die wahre Schønheit ist allerdings nur zu erkennen, wenn man direkt davor sitzt. Vor jedem Schaukasten ist eine Bank, damit man das wirken lassen kann.

dronning_kvarts

Die ganze Ausstellung ist in Grubengængen untergebracht und wirklich super lohnenswert, falls man mal in der Gegend Urlaub macht.

Wir haben gute zwei Stunden gebraucht, dann waren uns zu viele andere Leute da und es ist eh klar, dass wir noch mal hinfahren. 🙂

Kommentare sind geschlossen.