Was alles ansteht – Arbeitswahn

– Am Montag muss ich 2 Kundenquilts quilten, sowie die Gardinenstangen für die Sommerausstellung aufhängen.
– Am 1. und 2. Juni bin ich in Drammen auf dem Händermeeting von Janome.
– Am 5.-7. Juni ist das erste Mal ein Treffen für Modern-Quilt-Interessierte bei mir in der Unteretage. Inklusive mir. Ein Nähwochenende also. Samstagabend werde ich einen kleinen Workshop halten, recht spontan.
Bis dahin muss ich noch 1 Kundenquilt und 2 eigene auf der Longarm quilten, die zur Zeit *fingerkreuz* ganz gut läuft.
– Am 11. Juni hab ich Jahresfest im Laden, dazu fehlt mir noch eine Pressemeldung, eine Anzeige und eine Einladung. Sowie gute Angebote, die ich mir noch aus dem Finger leiern muss, evtl. sowas wie Rabattverlosung. Kuchen bestellen, weil zum Backen hab ich keine Zeit und ich kann eh keinen norwegischen Kuchen.
– Bis dahin muss ich noch zwei Quilts vom Quilteklubb gratis quilten, die ich dann zwei Monate für die Sommerausstellung leihen darf.
– Vom 12.-16. Juni bin ich in D auf Paps Geburtstag, sowie eine Freundin treffen, eine andere Freundin treffen, mein neues richtiges Ladenschild abholen und das Auto zur Inspektion bringen, sowie shoppen – Lebensmittel und evtl. ein paar Oberteile.
– Am 20. Juni eröffne ich die Sommerausstellung in meiner Unteretage, ich brauche noch Flyer, Plakate, eine Pressemeldung.

– Bis Mitte Juni Fotos für einen Artikel an die Redakteurin der Mitgliederzeitung des Quiltverbandes schicken, wir machen einen Artikel zusammen. Außerdem hab ich im Zuge dessen ein Schnittmuster versprochen, noch mehr Fotos und Text also.
– Bis 15. Juli muss ich eine neue Anzeige haben, sowie einen Artikel über meinen Laden schreiben mit Fotos, da das Schwerpunkt-Thema das Sørlandet ist und alle aus der Region was einreichen dürfen.

Ich habe drei Schaufenster zum Thema ‚Sommer‘ zu planen, keine Ideen und sowieso keine Zeit. Es müssen teilweise noch neue Klamotten für die Schaufensterfiguren genäht werden, aber dazu brauche ich ja erst mal Ideen *grrr*.
Die neue Palette Bügeleisen ist, immerhin sind schon genug verkauft, dass der Herzliebste sein Urlaubsgeld wieder haben kann. Ich muss ein Abo für ‚Modern Quilts Unlimited‘ bewerben, ausserdem sind 50 Schnittmuster eines neuen amerikanischen ‚Kosmetikk’beutel-Schnittes, der Bendy Bag zu vertreiben.
1500 Folgende auf Facebook sind zu belohnen mit einer Auslosung, das Quiltekunst-Blog braucht unbedingt einen neuen Eintrag, ich will noch einen neuen Quilt für die Ausstellung nähen.

Am Dienstag ist eine Besprechung mit dem Steuerberater, aus der ich bestimmt etwas zerfleddert hervorgehe, ich habe nämlich ein Gebot auf den Onlineshop einer kürzlich verstorbenen Quilterin abgegeben, das steht aber alles noch in den Sternen ob das was wird, ich habe den Warenbestand nämlich noch nicht gesichtet, soll heißen ich muss da erst mal eine Tagestour hin machen und schauen, wie das wirklich aussieht UND die Steuerberater müssen sich durch die Jahresbilanzen wälzen und ihre schlauen Kommentare dazu abgeben.

Am 2. Juli ist übrigens Tag des Handels, der MEGA-Shoppingtag in Kristiansand, bedeutet einen laaangen Tag von 7-18 Uhr und will vorbereitet sein mit Angeboten.
Am 8. August ist eine Hochzeit in Deutschland, drei Wochen später Open House bei den deutschen Lieferanten.

Findet noch jemand, dass im Laden ’stehen‘ ja gar nicht so schlimm sein kann?
Den Onlineshop und die bevorstehenden Änderungen hab ich ja noch gar nicht erwähnt.

Kommentare sind geschlossen.