Was wollte ich sagen?

Ach ja, Konzentrationsmängel allerorten. Grr…Stoff messen und schon beim Schneiden vergessen, wie viel das war. In Gedanken immer unterwegs.
Freie Tage sind eher schlecht, weil da hab ich nur zu viel Zeit zum Nachdenken. Montag Nachmittag ganz toll einen Läufer gequiltet, abends beim Quiltklubb-Abend alles wieder aufgetrennt, sah von der Rückseite einfach nur schlecht aus und ich hatte vergessen zwischendurch mal zu gucken.
Apropos schlecht, sagt die Kollegin heute – Du siehst aus als hättest du wochenlang nicht geschlafen und arbeitest rund um die Uhr. Danke, den nehm ich. Fühle mich auch so, obwohl ich schon die 8 Stunden Schlaf mindestens habe – mich dabei aber derzeit trotzdem nicht ausgeschlafen fühle und gerne noch ein zwei Stunden dranhänge. Der Arm macht schon aua, wenn ich eine Rolle Verlängerungskabel dran hängen habe, allerdings haben wir gestern auch Holz bekommen und ich habe fleißig in den Keller getragen.
Motivation generell eher lau an allen Enden, kriege auch nicht recht was genäht.
Neuer Webshop immer noch nicht fertig, sitze also zwischen neuen billigen Meterwaren die eigentlich für die Messe Ende November sind und Linealen, die ich also erst mal noch in den alten Shop einpflegen muss, damit das hier nicht ewig unverkauft rumliegt. Bah.

Miss Rosali bleibt nun den Rest des Lebens jungfräulich und ist sterilisiert/kastriert und gechippt mit zusätzlicher ID-Tätowierung im Ohr, letzteres begeistert mich weniger ist aber mittlerweile üblich um in Notfällen darauf hinzuweisen, dass diese Katze einen Chip hat. Das Genähte am Bauch interessiert das Kätzchen weniger, sie sprang schon am nächsten Tag munter wieder rum und geht uns wie sonst auch auf die Nerven. Noch eine Woche Schmerztabletten und gut ist. Eine dreiviertel Tablette zwei mal am Tag. Ich behelfe mir seit langem damit, dass ich das in einem halben Milliliter Wasser (aus der Minispritze) auf löse und der jeweiligen Katze in den Mundwinkel spritze. So kriege ich immerhin 90% von dem Zeug rein, ohne dass ich kämpfen muss. 🙂 Die Katze klemme ich mir dabei zwischen die Beine im Knien. Ging bisher bei allen trotz Gegenwehr.
Miss Rosali ist allerdings total auf die neuen Katzensnacks der MarsCompany angefixt. Und wenn die Dinger dann vor ihr liegen, kann sie gar nicht schnell genug die Tablettenlösung schlucken um sich gierig die Dinger einzuverleiben. Der Nachteil: die anderen beiden mögen die Snacks auch und kommen ebenfalls angelaufen. 🙂

Die Fähre zum herbstlichen Kramermarktsurlaubsbesuch in D ist mit ColorClub-Spezialangebot gebucht, wir fahren Freitag, die Untermieterin ist währenddessen da und bespielt die Katzen. Was mich daran erinnert, dass ich doch noch die Katzenklappe mal ausbauen und auf Miss Rosali, sowie im neuen Versuch auf Kitty, programmieren muss.
Nächsten Monat an diesem Tag bin ich schon in D und habe den Kramermarktsumzug von der Ehrentribüne gesehen 🙂 *vorfreudepur*.

Kommentare sind geschlossen.