Wenn schon nicht ich, dann die Katzen…

..wach.
Bah, ist das früh. Ja, es ist halb 10. Ich daddel auch schon seit halb 9 sogar in der Wohnung rum. Da war es gerade mal dämmrig. Irgendwie hab ich das Gefühl es dämmert immer noch.
Es ist windig, reichlich, dürfte ne lustige Fährüberfahrt werden, für die die jetzt zum Kontinent wollen. 🙂

Lily galloppiert wie angestochen in dder Wohnung rum und bejagt Plastikfolie, die hier so rumliegt und auf ihren Verpackungszweck wartet.
Temperaturänderung von vorgestern auf heute: 15 Grad. Draußen sind es jetzt 8 Plussgrade.

Mit aller Willenststärke die mein schwacher Geist gerade besitzt, habe ich mich um 8.30 h aus dem Bett gehievt. Leider hatte der Nachbar keine Zeit zum Laufen, weswegen ich nun seit einer Stunde mit mir ringe, ob ich alleine raus gehe und ob ich nicht doch wieder ins Bett gehe *gähn*. Ist ja nicht so, als hätte ich nicht doch wieder bis 2.19 h gelesen. Das norwegische Buch von dem ich neulich sprach (Autobiographie des Modells Irina Pantaeva, die ursprünglich aus einem sibirischen Dorf in der Nähe der Mongolei kommt) ist nun ausgelesen. 🙂

Jedenfalls, derweil ich so vor mich hingähne, hab ich – noch im Schlafzeug – bereits den neuen lasierten Tritt für unten zusammengebaut und unseren eigenen neu geölt. Teilweise.
Außerdem mit der einen Bank telefoniert und das Kreditkartenlimit näher Richtung Null gesetzt. Ich arbeite mächtig dran, die loszuwerden. Die neuen Karten die gekommen waren, sind bereits wieder zerschnippelt. Weil als sie noch rumlagen, hab ich mich natürlich wieder in Versuchung führen lassen und ein Xmasgeschenk online damit bezahlt. Dabei will ich doch das Kundenverhältnis abschließen, manno.
Außerdem mit dem Arztcenter vereinbahrt, dass ich nach dem Urlaub die Tageslichtlampe ausleihe für 2 Wochen. Geld wollen sie auch noch dafür, tsstss.

Hmpf. Zieh ich mich jetzt an?

Kommentare sind geschlossen.