wieder in k’sand

Ich sitze wieder in K’sand im Jobcenter. Heute das Korrigieren lassen eines anschreiben. Musste das dann zwar noch mal komplett abschreiben, weil ich hier keine Daten per CD oder USB-Stick ins System bringen darf, aber was soll’s. Ist ja nicht so schlimm und immerhin kann ich jetzt mal etwas fuer mich werben.

Ich hasse ja unvollstaendige Bewerbungsunterlagen, aber wer kann denn damit rechnen, dass ich hier wieder selber losziehen muss und das in den ersten 6 Wochen.
Aber ich gebe auch ehrlich zu, ich meine dass ich alles rausgelegt hatte, hab aber irgendwie vergessen, die Sachen alle mit einzupacken.
Ich glaube, ich hatte die in Hannover auf den Schrank gelegt und dann vergessen. Ich hab eh einiges vergessen. Findet sich jemand fuer ein Care-Paket?
Meine Ma mag ich nicht fragen, ich glaube, meine Eltern sind immer noch sauer auf mich, zumindest mein Paps findet es gar nicht toll, dass ich das Land verlassen habe. Ich hab auch noch nicht wirklich erzaehlt, dass ich gedenke laenger zu bleiben und Mama hat auch noch nicht erzaehlt, dass ich hier einen neuen Freund habe. *gg*.
Ich habe ja irgendwie das Gefuehl, dass ich mich hier staendig wiederhole, aber das bleibt wohl nicht aus, da ich auch noch offline auf dem Laptop schreibe, um es irgendwann bei Gelegeneheit mal hochzuladen und zusaetzlich auch noch von Hand schreibe, wenn es sich nicht anders machen laesst. Und manche Dinge die mir durch den Kopf gehen sind eben einfach nur strikt privat.

Habe mich heute morgen endlich angemeldet hier beim Folkeregister. Auf torstens Wohnung in Vennesla. Damit ich dann moeglichst bald die Personennummerhabe, um die Steuernummer beantragen zu koennen, welche man wiederum fuer das Bankkonto braucht. Oder so. Jedenfalls dauert alles und ich will mich nicht nach Ålgård anmelden, weil ich dort auf keinen Fall bleiben will und lieber heute als morgen meine Sachen zusammen suchen wuerde.

Kommentare sind geschlossen.