Wlan, Regen

Es regnet mal wieder ohne Ende. Gestern, vorgestern…naja, ich hoffe, in Deutschland ist es nicht allzu viel besser, sonst werde ich noch neidisch. *gg*. Ralfs Opel hat sich auf der Wiese neben der Einfahrt eingegraben, was uns einige Zeit gekostet hat, den da wieder rauszufriemeln. Dafuer bin ich mit dem Mini gestern Mittag die Einfahrt kaum hochgekommen. Und es ist jetzt schon klar, sollte der Regen hier mal ueberfrieren, dann kommt keiner von uns die Strasse runter. Ist verflucht steil da. Bin ja mal gespannt. Im Zweifelsfall hilft nur noch: Mini unten stehen lassen und den Weg zu Fuss machen.

Das mit der WLAN-Zeitkarte, was ich da neulich erzaehlt habe, war nicht ganz richtig. Die Zeit beginnt naemlich genau dann zu laufen, wenn man sich das erste Mal eingeloggt hat. Und es ist eben nicht wie beim Telefonguthaben, was man nach und nach abtelefoniert. Damit wird das Ganze ziemlich teuer. Und lohnt sich leider nicht mehr. Ich hab jetzt noch eine Karte fuer 4 Stunden und die werde ich mir etwas aufheben. Ich brauch die dann, wenn ich Nachricht von der Bank habe, dass ich mich das erste Mal einloggen kann, weil dann brauche ich ein Sicherheitszertifikat, was ich mir aus dem Netz ziehen muss, auf den eigenen Rechner.

Ich hocke heute wieder mal bei Aetat rum, damit ich umsonst noch etwas internetten kann. Ich habe heute die drei Matratzen bestellt und bezahlt. Faehrtickets gekauft fuer uns beide. Leider ist es egal, wie lang Auto und Anhaenger zusammen sind, man muss trotzdem beide bezahlen. Ich dachte ja, vielleicht gelte ich, da ich damit dann ja immer noch unter 5 m Laenge bin, einfach nur als personbil, aber najo. Kostet leider 50 Euro extra.

Ausserdem habe ich herausgefunden, dass ich nicht einfach meinen Herd hier anschliessen kann. Die Herde hier haben naemlich einen Stecker. Und noch viel schlimmer ist, dass ich nicht einfach einen Adapter kaufen kann: Die Herde hier laufen nur auf 240 Volt und nicht auf Starkstrom wie bei uns :-Jetzt muss ich also mal auskundschaften, ob sich mein Siemens Standherd umbauen laesst auf 240 Volt, dann hier einen Stecker kaufen., Nur wenn hier erst ein Elektriker erscheinen muss, dann kann ich das Teil auch in Deutschland lassen und fuer 4000 Kronen hier einen neuen Ceranherd kaufen. *grummel*. So’n Aufwand.

Und jetzt werde ich mich mal aufmachen und mich bei Strai-Kjøkken vorstellen. Ich hab da ja gar kein gutes Gefuehl bei, aber was soll’s. Immerhin hab ich mich heute auch umgemeldet auf die neue Adresse und ich besitze endlich eine Steuerkarte.

Kommentare sind geschlossen.