Wochenrückblick

Sonntag, 13.11.
Die Tür zu Keller endlich abgehobelt, damit die nicht mehr so schleift, bzw. damit man nicht mit dem Fuß unten gegentreten muss, damit sie überhaupt aufgeht.
Die Nebeneingangstür verarztet, sie geht jetzt auf, ohne oben am Wasserbrett zu schleifen, dafür geht sie immer noch schwer zu und ich weiß einfach nicht wo sie schleift. *grr*. Rausnehmen geht nicht ohne größeren Aufwand.

Beim Rausgehen aus dem Außenhaus aus selbigem rausgefallen, weil der eine trittstein nach rechts weggekippt ist. Schürfwunde und blauen Fleck am linken Schienbein und genau auf die frisch vernarbte Hand gefallen, die aber rein zufällig getapt war, so dass nix weiter passiert ist, außer dass es den Rest des Tages schweineweh tat.

Montag, 14.11.
Den letzten freien Tag genossen, keine Ahnung, was ich eigentlich gemacht habe.

Dienstag bis Freitag:
Die ersten 4 Arbeitstage nach 4 Wochen Krankschreibung. Anstrengend. Vor allem weil ich Donnerstag – eigentlich mein freier Tag in einer gerade Woche – von 8.30-16 h gearbeitet habe, eine Kollegin ist krank UND wir haben laufende Inventur der Kleinwaren – Nähzubehör, Bänder, Schnittmuster, Strickgarne, Stickgarne, Reißverschlüsse usw. Laufend meint, wir machen das im laufenden Betrieb und das dauert halt. Vor allem haben wir rund 3000 verschiedene Kleinwaren, da dauert das schon ein paar Wochen.

Mittwochabend: Vorstandssitzung vom Quiltklubb, endlich mal ergiebig und ich hatte hinterher keine Kopfschmerzen.
Donnerstagabend: Auto von innen saubergemacht, weil der Mann vorige Woche mal nasse Steine darin transportiert hatte. Mann geärgert 🙂

Freitagabend: endlich um Fenster und Tür im Essbereich herumversiegelt. Heizkörper von da im Schlafzimmer angebaut und neuen im Essbereich aufgehängt.
Einen Teil vom Shop wieder eingepackt.
Außerdem spanisches Omelett gemacht, weil ich nämlich jetzt sofort gleich zu einem Nähwochenende mit Quiltklubbmädelz fahre, mit Übernachtung.

Außerdem diese Woche nochmal den 5. Harry Potter-Band gelesen, war gar nicht so langweilig wie ich in Erinnerung hatte 🙂

So. Horrido, ich bin dann mal los.

Kommentare sind geschlossen.