Zuckerfrei Tag 14

Zum Frühstück zwei scheiben Brot, eines mit Käse und eines mit Sardinen. Ich brauchte am WE mal Abwechslung zum Käse.
Ich bin sicher, dass mein Löffel Honig in der warmen Milch mehr Kalorien hat als meine zweieinhalb gestrichenen Teelöffel Kakao, oder zumindest gleichviel. Macht aber nix, hier geht es ja um Zucker und ich esse definitiv mengenmäßig weniger seit die Hälfte aller Lebensmittel ausfällt wg Zuckerinhalt.

Heute Nacht davon geträumt ich hätte vier Stücke Gummizeug gegessen ohne es zu merken und wäre dann erschrocken. *lol*. Hängt sicher mit dem wenig hilfreichen Herzliebsten zusammen, der sich in meinem Beisein weiterhin seine Schokoriegel reindrückt und – ganz gemein – am Fr./Sa. eine Flasche Cola mit Süßstoff in sich gestülpt hat. Als ich am Sonntag kaum noch widerstehen konnte war sie dann alle. Immerhin. 🙂

Mein Obstkonsum ist besser geworden, irgendwo muss ja der Zucker herkommen *ggg*. Hab mir jetzt erstma gefrorene Früchte gekauft als Ergänzung zum Frühstück, für Quark oder Haferflocken.  Die Himbeeren sind allerdings mal wieder direkt in den Mund gewandert und haben keinen Kontakt mit Quark o.ä. gehabt.

Ansonsten geht’s mir gut und ich schlage mich wacker, wenn auch der Herzliebste genervt die Augen verdreht, wenn ich frage ob das Brot ohne Zucker ist, bzw. nur misstrauisch den Eintopf esse weil ich weiß, dass das Dosenrindfleisch auch Glukose enthält. Scheint kaum zu vermeiden zu sein, alles was eingemacht ist ist gezuckert, egal ob Schinken oder Obst.

Kommentare sind geschlossen.