Zurück

Okay, ich bin wieder da. Ich hab’s getan und bin noch Mittwoch Abend auf den Campingplatz Kilefjorden gefahren. Ein kleiner Campingplatz kurz vor Evje. ich habe gut hinten im Combo geschlafen, ist ja genug Platz.
Dienstag bin ich dann weiter gefahren zum Lysefjorden. Allerdings ans hintere Ende nachLysebotn.

Und der Weg dorthin führt über die Haarnadelkurven-Straße. Es sind wirklich 29 180°-Kehren.

Die Fahrt war zwar nicht sooo lang, aber es war die ganze Zeit am Regnen und ich fand es sehr anstrengend. Es lohnt sich aber. Über die Hochplateaus, dort gibt es sogar noch Schneefelder und ich weiß jez auch, wieso der erste Teil des Weges, der durch ein Skigebiet führt, im Winter geschlossen ist. 🙂

Vom Campingplatz direkt unten am Fjord bin ich dann heute wieder zurückgefahren. Weil ich irgendwie Sehnsucht nach den Katzen hatte und das Wetter eh nicht soo toll war. Und es ist einfach megalangweilig,
wenn man weiß, je weiter ich nach Norden fahre, um so weiter muss ich wieder zurück. Und das ohne CD im Auto, also keine anständige Musi und ohne jemanden zum Teilen. Und einfach sowas von dermaßen viele Touris unterwegs. Dänen, Deutsche, Niederländer, Norweger. Muss ich nicht haben. Echt nicht. Dann fahr ich lieber Ende August noch mal, wenn nicht so viel los ist.

Kaum hier dann wieder der alte Überdruss. Immerhin ist Ralf heute aus dem Krankenhaus raus und wieder bei seinen Eltern. Wenigstens etwas.

Kommentare sind geschlossen.