zurueck in Norge

Die letzten zwei Tage in Deutschland waren nur noch Stress und eigentlich ist dann noch alles schief gelaufen.
Von Donnerstag auf Freitag ist nachts das neue Brillenglas zersprungen, war wohl zuviel Spannung drauf, weswegen ich also noch am Freitagmittag in Hannover einen Optiker auftun musste, der mir bis Samstagmittag neue Glaeser schleift und einsetzt und dann noch die Brille bei mir zuhause abgeben musste, weil ich ja in Paderborn war bis Samstagnachittag.
Der Optiker in Linden hat gluecklicherweise eine eigene Werkstatt und hat mit Expresslieferung noch neue Glaeser bestellt. Er hat dann auch gesehen, dass der Wert im linken Glas wirklich falsch ist und das Glas ausserdem eine andere Farbe hat als das rechte. Die ganze Aktion hat mich mit Expressaufschlag, Augen neu vermessen und beide Glaeser neu machen noch mal eben 97 Euro gekostet. Weswegen ich jetzt also hinter den 35 Euro, die ich in Oldenburg fuer das neue Glas bezahlt hatte, hinterher rennen darf, weil ich seh gar nicht ein, dass ich das bezahle, wenn die Mist machen. Aber das wird von hier aus schaetzungsweise nicht einfach.

Als naechstes hab ich Freitagnachmittag noch mal schnell meine fehlenden 5 Lexika beim Bertelsmann gekauft, sowie diverse Weihnachtsgeschenke fuer Ralf. Gesamtwert 125 Euro. Den gazen Prassel hab ich bei der Bahn im Schliessfach eingeschlossen, damit ich die schweren Tueten nicht mit nach Paderborn nehmen muss. Die Schliessfachanlage ist komplett neu mit einem zentralen Monitor an jedem Block und man bekommt eine Magnetkarte, auf der nur noch die Blocknummer steht.
Unglaubliche Tatsache ist: Als ich am Samstagnachmittag meine Sachen aus dem Schliessfach holen will, geht das Ding nicht auf und als der Servicemensch das Fach øffnet, …sind meine Sachen nicht mehr drin, sondern von jemand anderem eine Tuete!!! Geklaut. Wie auch immer. Ich am Boden zerstørt, der Servicemensch wenig trøstlich. Meine Erfahrung mit der Bahn und Gelderstattung sind nicht die besten. Ich habe dann nich fast 2 Stunden nebenan beim Bundesgrenzschutz gesessen und eine Anzeige erstattet. Die wiederum nøtig ist, damit ich die Bahn ueberhaupt auffordern kann, mir das Geld zu erstatten. Und die Beamten meinten auch gleich, dass das wohl 3-4 Monate dauern kann, bis da was passiert. Na klasse.
Ergo: Weihnachtsgeschenke und Lexika weg. 125 Euro erstmal fuer Nuesse ausgegeben, wo ich doch sowieso absolut blank bin. Bei Bertelsmann gekuendigt zum Jahresende, so also auch keine Møglichkeit, die fehlenden Bænde im Mærz nachzukaufen. So’n Dreck.

Und hier zurueck keine Meldung von Øystein. Ich bin schon fast eine Woche da und er beantwortet meine sms nicht.

Ach ja, mal zur Info: Ich konnte allein wegen der Mædels in der Wohnung nicht alles mitnehmen, was ich aufgelistet hatte. Den Rollcontainer z.B. und das 50er IVAR. Beides in Benutzung.
Aber dafuer hab ich dann mehr Buecher und den Wæschekorb noch eingepackt 🙂
Ich habe mich vom Fleck bewegt. Durchschnittlicher Benzinverbrauch 8,5 – 9 Liter. Mein Zeigefinger passte gerade noch zwischen Reifen und Radhaus, Ralfs Finger nicht mehr.
Als ich in Hannover auf die Autobahn gefahren bin, hab ich in der Baustelle erstmal Funken geschlagen. Dann etwas vorsichtiger gefahren *gg*.
Bodenabstand des Auspuffs 5-7 cm. An der Fæhre mæchtig aufgesetzt beim Reinfahren, obwohl ich echt vorsichtig war.
Beim Zoll artig 12 Buddel Bier und eine Flasche Wein verzollt (120 Kronen), dabei Blut und Wasser geschwitzt, dass wir womøglich genauer kontrolliert werden. auf der Fæhre extra noch eine provisorische Umzugsliste angefertigt. Der Mensch fragte dann auch glatt, ob das Umzugsgut wære und ob da was Neues dabei wære. Die Frage war schon so gestellt, dass ich nur sagen konnte, dass natuerlich alles alt ist und aus meiner alten Wohnung. 🙂 (sonst hætte ich wahrscheinlich auspacken muessen um noch was zu verzollen).
Die Liste vorgezeigt. Er hat dann noch nach meinem Auto gefragt, ob das auch Umzugsgut wære. Gluecklicherweise war mir ja klar, dass ich dann echte Probleme kriege, von wegen sofortiges Bezahlen der Einmalabgabe (die fuer meinen Mini 2000 Euro betrægt). Also nur gesagt, dass ich den in Deutschland verkaufen wuerde, weil ich mir die engangsavgift nicht leisten kann 🙂
Somit sind wir also durch den Zoll. Wilde Gluecksgefuehle 🙂 Ich sag jetzt auch nicht, wieviel Fleisch und Fleischwaren, sowie Kæse wir bei uns hatten. 10 Kg pro Person sind erlaubt 🙂

Die Wohnung ist jetzt schon viel wohnlicher und schoen. Und am 19.11. bekomme ich endlich DSL. 😀

Kommentare sind geschlossen.