zwiegespalten

Am Montagnachmittag war ich mal kurz bei der Arztwacht wegen den schwerzenden Armen und weil ich hoffte, da könnten die noch ein bisschen Feuer beim Krankenhaus machen wg Termin (Ich hatte ja in der Poliklinikk die Auskunft (Anfang Oktober‘ bekommen). Da sagte der dann bloß, naja, ihre Festärztin ist bis bis 31. 7. im Urlaub, der Krankenhausarzt auch, dann schreib ich sie jetzt bis 31.7. krank und dann sprechen sie mit ihrer Festärztin deswegen. Danke, tschüss, der Nächste. Peng.

Da steh ich nun, ich armes Hasi. Darf nix machen. Wobei ich das erst ab Donnerstag in Anspruch nehme. 🙂 Jedenfalls macht die Aushilfe in der Post nun ganz viele Stunden und mein deutscher Kollege in der trevare muss sich auch anders organisieren. Wir sind überein gekommen, dass seine Frau ihn dann einfach jede Stunde mal kurz antingelt, weil er soll ja nich alleine arbeiten da wg Maschinen und so. Heute muss ich noch mal hin, ein paar Kleinigkeiten privat erledigen.
Die Bürostunden von gestern werden einfach auf den Montag gerechnet und gut. Naja, und hier zu Hause bleibt dann eben doch so einiges liegen. Aber naja. Mir tun ECHT die Arme weh und meine Hände fühlen sich die meiste Zeit an, als würde mich jemand fest um die Handgelenke halten. Dauerdruck. (Gut, ich glaube, zu meinem Karpaltunnelding ist eine klitzekleine Sehenscheiden dazugekommen *hust*.)

Dazu hab ich heute den Megaterminplan, gleich in die Stadt düsen, mit Ralf endlich unsere gemeinsame ‚Belohnung‘ kaufen, die Überraschung von neulich. Wir gönnen uns nämlich ein Abo für das Kristiansand Symphonieorchester am Theater. 🙂 Weil das Konzert neulich so schön war und wir Lust auf mehr haben.

Kirschenpflücker kaufen (die Knubberkirschen sind fertig und ich will den Kampf gegen die Vögel gerne gewinnen), Autohändler besuchen, neue Gläser kaufen. Der Herzliebste hat es nämlich geschafft, von meinen ‚Konfirmationsgläser‘ 5 von 7 in den letzten 2 Jahren kaputt zu machen. Das waren so welche von Joy of Leonardo, mattes Glas mit farbigem Boden. Wer mindestens 30 ist und aus dem Westen, weiß vermutlich wovon ich spreche *gg*. Jedenfalls habe ich diese Gläser unbeschadet trotz fast täglicher Benutzung über 20 Jahre hinweg gerettet (herregud, ich bin ja sooo alt :-)). Nur eines ist mal kaputtgegangen, ich konnte es aber ersetzen (auf einer Party bei einem Fremden geschnorrt). Und jez sind sie fast alle kaputt. Das schreit nach neuen.

Dazu kommt dann, dass mich eventuell ein kleiner Dolmetsch-Übersetzungsauftrag anspringt, dass wird sich heute klären. Ich hab nämmich eben einen Anruf bekommen und treff mich um 13 Uhr mit einer in der Stadt. Gut also, dass ich krank geschrieben bin. 😀

Auch wenn ich es HASSE krank geschrieben zu sein, lieber meine Ferien mit Arbeit verbringen würde und ein megaschlechtes Gewissen habe, weil meine Postkolleginnen jez für mich mitarbeiten müssen. *grummel*.

Kommentare sind geschlossen.